Dienstag, 1. August 2017

Charliebag aus Jeans


Irgendwann bin ich mal im Netz auf die tolle "Charliebag" von Petra gestoßen.

Ich habe sie mir gemerkt. 



Als neulich dann Melanie ihre tolle Variante zeigte, habe ich gleich meinen Jeansvorrat durchstöbert.

Ich habe mir ihren Satz "Jeder sollte eine Charliebag haben!" gleich zu Herzen genommen :-)


Die Tasche ist außen aus getragenen Jeans. Ich habe die Stücke zusammengenäht und dann das Schnittmuster aufgelegt.

Auch ich habe das Schnittmuster selbst erstellt, in Anlehnung an das Original.


Hier die Rückseite:



Als Verschluß habe ich einen D-Ring und einen Karabiner verwendet. Dafür habe ich beidseitig ein Stück Gurtband eingenäht und daran die beiden Teile befestigt.



So sieht die Tasche innen aus!

Ich habe noch ein Reißverschlussfach genäht, damit der Schlüssel und andere wichtige Sachen gut verstaut sind.



Ich freue mich über meine Tasche! Da geht ordentlich was rein!


Schnitt: selbst erstellt

Stoffe: Jeans (used) und bunter Baumwollstoff aus meinem Lager

Gurtbänder, Karabiner und D-Ring von snaply.de


   Linked: 
- HOT


Liebe Grüße
Christiane

Kommentare:

  1. Sehr coole Sache Chrissie, sieht super aus und eine perfekte Resteverwertung :)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Eine echt tolle "falsche" Charlie Bag hast du da genäht. <3 Da könnte ich glatt auch losnähen. Ich hätte genug Jeans und tatsächlich auch irgendwo das original Schnittmuster auf dem PC. Aber wie immer zu viel zu tun, zu wenig Zeit ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Boh die Sieht wirklich klasse aus, die Tasche.
    Ich habe schon diverse alte Jeans im Korb liegen, um sie upzucyclen. ;-)
    Vielleicht inspiriert mich dein post ja endlich mal zum Tun.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Resteverwertung!
    Ich mag den Innenstoff sehr!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen

Liebe Leute!
Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch!